Informatives für Bauinteressenten und Bauherren

Tipps und Wissenswertes rund um das Thema Hausbau und Eigenheim.

Hybridhaus - das Haus ohne CO2 und Heizkosten

Ein noch relativ neuer Hausbautyp kommt immer mehr ins Gespräch: das Hybridhaus. Vielen ist jedoch nicht klar, worin sich ein Hybridhaus von einem Effizienzhaus unterscheidet. Um zu verstehen, was unter diesem Begriff zu verstehen ist, ist ein kurzer Blick auf die Automobilbranche hilfreich: Unter einem Hybridauto wird dort ein Fahrzeug verstanden, was seinen Antrieb durch zwei verschiedene Technologien bezieht, nämlich einem Stromspeicher und einem Verbrennungsmotor.

Auch ein Hybridhaus bezieht den Strombedarf, seine Heizwärme und die Energie zur Warmwasserbereitung aus mindestens zwei unterschiedlichen Technologien. Bei den meisten Hybridhäusern sind dies eine Solaranlage sowie eine Erdwärmepumpe, weil hiermit CO2-frei Energie erzeugt wird. Doch bereits hier beginnen die Unterschiede, die zeigen, dass es weder eine rechtliche Definition noch eine Art Übereinkunft seitens der Baufirmen darüber gibt, welche Kriterien ein Hybridhaus auf jeden Fall erfüllen muss. Hausanbietern, denen der Umweltgedanke nicht ganz so wichtig ist, legen nur Wert darauf, dass die benötigte Energie nicht aus fossilen Energieträgern bezogen wird, und verzichten zugunsten einer Pelletheizung auf eine Wärmepumpe.

Da allgemeingültige Kriterien fehlen, muss der künftige Bauherr selbst darauf achten, dass die für Neubauten verbindlichen Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) eingehalten werden. Das gilt auch, wenn er die Fördermöglichkeiten der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) in Anspruch nehmen will. Viele Hausanbieter versuchen Interessenten auch im Hinblick auf die künftige Kostenersparnis vom Bau eines Hybridhauses zu überzeugen. So werden Musterrechnungen angefertigt, die die zu erwartende Einspeisevergütung des durch die Fotovoltaikanlage erzeugten Stroms in den Mittelpunkt stellen. Kunden sollten hier genau prüfen, ob die angenommenen Verbrauchswerte realistisch und die angesetzte Höhe der Einspeisevergütung aktuell sind.

 

Tipp:
Unter www.niedrigenergiehaus-bauen.de finden Sie weitere Informationen über Niedrigenergiehäuser, Verordnungen hinsicht der enegetischen Neubauten und Wissenswertes zu allen Themen, die den energieeffizienten Hausbau betreffen.

Eigenheim mit einem Keller bauen?
Die richtige Garage für Ihr Haus

© 2017 www.hausbau-beratung.com, ein Projekt der ZBO (Zentrale Bauorganisation - www.zbo.de)